Auf der Müritz 2006

Auf der Müritz

Am 16. Dezember fuhren wir (Thomas, Thorben, Sieghard und ich) schon um 7 Uhr in Wunstorf ab, weil wir auf (und bei) der Müritz paddeln wollten. Aus der Fahrt nach Hamburg wurde wegen dem schlechten Wetter nichts. Nach fast 5 Stunden Anfahrt kamen wir in Mirow an. Wir packten die Kajaks (wir stopften sie eher voll) und auf ging's!
Wir fuhren über die Müritz Havelstraße etwa 13 km bis zu der Müritz. Zwischendurch regnete es kurz, aber es blieb trockener, als ich dachte. Schließlich fuhren wir in der Dämmerung noch die letzten 7 km der Etappe über die Müritz. Beim letzten Licht fanden die anderen den Zeltplatz. Im Dunkeln bauten wir die Zelte und das Tarp auf, die anderen fingen an zu kochen, aber ich wollte erstmal den Neoprene ausziehen. Bei Kerzenschein (und fauchendem Kocher) gab es verschiedene Sorten von leckerem Eintopf und andere "Leckerlis" ;-). Irgendwann, so gegen 11 Uhr gingen wir dann in die Zelte, ich schlief sofort ein…
Am nächsten Morgen weckte Thomas dann auch Sieghart mit dem fauchenden Kocher und wir frühstückten ordentlich. Dann bauten wir die Zelte ab und mussten wieder die Kajaks bepacken. Wir fuhren auf Kanälen zu verschiedenen schönen Seen, wie dem Woterfitzsee, dem Leppinsee, dem Kotzower See und dem Granzower Möschen. Dort konnten wir Gänse, einen Seeadler, ganz viele Eisvögel (so viele hab ich noch nie gesehen) und noch andere Vögel beobachten. Als wir am Ende der Tour über den Mirower See fuhren, kam dann tatsächlich noch mal die Sonne raus. Wenig später legten wir dann in Mirow an und es hieß Abschiede nehmen (vom Paddeln, zurück in den Weihnachtsstress).