Steinhuder Meer


Naturschutz und Wassersport

Das Steinhuder Meer ist Freizeitpark und Naturschutzgebiet in einem. Zahllose Wasservögel entschädigen die Wassersportler für die zu ihrem Schutz erforderlichen Einschränkungen. So ist das Meer vom 1. November bis 19. März für jede Benutzung gesperrt. Für den Rest des Jahres sind die Befahrungsregeln einzuhalten. Die betonnten Bereiche am West- und Ostufer sind NSG und auch für uns gesperrt. Am Nordwestufer ist ein Bereich mit Tonnen für Kitesurfer reserviert. Diese Tonnen sind vom Kajak kaum zu erkennen. Es ist sinnvoll den Bereich weiträumig zu umfahren. Das Befahren des Meers ist mittlerweile gebührenfrei.
Es lohnt vor dem Befahren den Windbericht zu studieren. Durch den flachen ungleichmäßigen Grund entwickelt das Meer kurze steile Wellen, die auch schon bei wenig Wind unangenehm sein können. Spätestens ab 5 bft ist das Meer ein Profigewässer mit Hochseebedingungen.
Zur Eröffnung des neuen Stegs am Hagenburger Kanal hat die Region Hannover einen Flyer mit Hinweisen für Wassersportler heraus gegeben.

Ein- und Aussatzstellen

Zum Steinhuder Meer gibt es zur Zeit nur wenige zulässige Ein- und Aussatzstellen in Klammern die Geokoordinaten fürs Navi):

  • Die klasssiche Einsatzstelle ist beim DKV-Heim in Mardorf (DKV-Weg). Dort ist allerdings auch eine Parkgebühr fällig. Bitte beim Heimwart melden. (Parkplatz: 9.312181770801544 , 52.488849758720676)
  • Umsonst geht es am Hagenburger Kanal. Dort ist ein Parkplatz am Findlingsgarten in Hagenburg, von dem aus man mit dem Bootswagen einen Kajaksteg am Kanal erreichen kann. (Parkplatz: 9.324120283126831 , 52.43597291009513, Einstieg:  9.31917428970337 , 52.43753613577556)
  • Eine weitere - bessere - Einstiegsstelle gibt es ebenfalls am Hagenburger Kanal. Am Ende des Lüerßendammes ist links en großer, kostenloser Parkplatz. Von diesem führt ein kurzer, befestigter Weg zu einem kajakgerechten Steg am Wasser (9.318351413986193 , 52.44322215425396) Bite beachtet die Hinweise zum Naturschutz und den Befahrungsregeln.
  • Eine weitere gute Ein- und Aussatzstelle gibt es in den Kanälen am Ostenmeer, allerdings sind dort nur sehr begrenzte Parkmöglichkeiten. (Paulaner am  Ostenmeer: 9.383611679077148 , 52.4723378756394)
  • Einen guten Rastplatz gibt es in Steinhude an den Strandterrassen. Dort ist der Steg vom Wasser ganz rechts öffentlich, daneben ist auch eine Rampe, an der man gut ein- und aussteigen kann. Parken ist in Steinhude jedoch gebührenpflichtig und in der Saison meist nur weitab vom Wasser möglich. (Einsatz Strandterrassen: 9.348506927490234 , 52.45262266397939)
  • Eine weitere Ein- und Aussatzstelle ist an der Weißen Düne neben dem Badestrand. Auch dort ist der Parkplatz recht weit entfernt. Dafür gibt es eine gute Infrastruktur zum Pausemachen: (Weiße Düne 9.333100318908691, 52.49263217869544)
  • Das Anlegen am Wilhelmsstein kostet auch für Kajaks die üblichen Anladegebühren.

Kontaktdaten Naturparkranger Hendrik Holte:

Telefon: 05 11 / 61 6 – 23986
Handy: 0172 / 179 10 42
E-Mail: hendrik.holte@region-hannover.de

 

gefällt mir0 gefällt mir nicht0