Paddelpost 2 - 2010

Impressum

 

Paddelpost
Mitteilungsblatt des Kanu-Clubs Steinhuder Meer e.V.
2 / 2010
Liebe Mitglieder,
die Mitglieder, die eine E-Mail Adresse verfügen, haben bereits einen Rundbrief erhalten, in dem ich über eine
wenig erfreuliche Neuigkeit berichten musste.
In unseren Bemühungen zur Klärung des Einsetzens unserer Mitglieder vom Gelände des Yacht-Clubs Hagenburg,
haben wir einen herben Rückschlag erhalten. Bisher war es möglich, aufgrund einer mündlichen Vereinbarung
über das vom Yacht-Club gepachtete Gelände in den Hagenburger Kanal einzusetzen. Inzwischen hat
der Yacht-Club das Gelände gekauft, womit dieser das Hausrecht hat.
Herr Kiel, Vorsitzender des Yacht-Clubs hat mir mitgeteilt, dass er und seine Mitglieder kein Einsetzen in den
Kanal über ihr Gelände zulassen werden. Ein klärendes Gespräch wurde mit dem Hinweis auf den Beschluss der
Jahreshauptversammlung des Clubs abgelehnt. Ich bitte euch daher, das Gelände nicht mehr zu nutzen. Ausdrücklich
ist die Aktion Ferienspaß am 26. Juni 2010 von diesem Verbot ausgenommen.
Die Gemeinde Hagenburg hat mir zugesichert, uns bei der Suche einer anderen geeigneten Einsatzstelle zu unterstützen.
Hierzu sprechen wir mit der Region Hannover, der Tourismus GmbH und der ILEK Neustadt (Integrierte
Ländliche Entwicklung). Ich hoffe, dass diese Gespräche zu einem Erfolg für uns führen werden.
Auch wenn die Parkplatzsituation wenig befriedigend ist, ist es doch möglich, das Steinhuder Meer über folgende
Einsatzstellen zu befahren:
• Einsatzstellen in Steinhude:
— Ferienpark / Hochhaus, Bleichenstraße,
— Hafenstraße,
— Strandterrassen.
• Einsatzstelle Nordufer in Mardorf:
— LKV-Heim in Mardorf; es gelten folgende, vom LKV festgelegte Regeln: DKV-Mitglieder können dort
jederzeit parken und einsetzen allerdings werden dafür Gebühren fällig: pro Auto 0,50 €, pro Kind 0,50 € und
pro Erwachsenen 1,00 €. In jedem Fall ist eine Anmeldung beim Verwalter, Herrn oder Frau Fischer erforderlich
(DKV-Ausweis nicht vergessen). Hinsichtlich der Aktion Ferienspaß haben mir einige Mitglieder signalisiert, dass
man auf die Durchführung der Aktion verzichten sollte. Das würde aber heißen, die Situation auf dem Rücken
der Kinder auszutragen. Deshalb sollten wir die Aktion Ferienspaß wie jedes Jahr durchführen. Die Aktion
beschert uns positive Presseberichte und trägt zur Unterstützung unserer Anliegen durch die Gemeinde Hagenburg
bei.
Die Aktion wird am Samstag, den 26. Juni, für die Kinder der Gemeinde angeboten. Wir treffen uns um 09:30
Uhr und werden die Kinder von 10:00 bis 14:00 Uhr betreuen. Wie in den vergangenen Jahren, hoffe ich wieder
auf viele Helfer, um diese Veranstaltung im gewohnten Rahmen sicher und mit viel Spaß für alle durchführen
zu können. Bitte meldet euch bei mir frühzeitig an – Danke!
Ahoi!
Paddelpost Seite 2
Fahrtenprogramm 2010
Bei einigen Terminen sind die Angaben noch unvollständig. Bei Interesse meldet ihr euch an. Die nähere Absprache
erfolgt dann telefonisch mit dem jeweiligen Fahrtenleiter.
Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Haftung und Rechtswege bleiben ausgeschlossen.
Gäste sind willkommen! Mitglieder, die Gäste mitbringen, müssen sich natürlich auch vorrangig um diese kümmern.
Außerdem muss der Fahrtenleiter über deren Vorkenntnisse informiert werden!!!
Viele interessante Gemeinschaftsfahrten sind im Sportprogramm des DKV aufgeführt.
5.6.-6.6. KuK: 10. Potsdamer Schlösserfahrt. Zu Schlösser und Parks an der Havel in und um Potsdam. Die Voranmeldung
ist abgeschlossen! Rückfragen an Sieghard.
12.-13.6. Jugendfahrt nach Freden auf einen sehr schönen Abschnitt der
Leine. Anmeldung und Infos bei Manuela Böhm, TEl.: 77310.
5.-12.7. Wildwasserwoche in Slowenien (Sawe, Kokra, evtl. Soça, Koritniça, WW II-IV). Vollständige Wildwasserausrüstung
(kann z.T. durch den Verein geliehen werden) und WW-Erfahrung (erfolgreiche Teilnahme an
Schulung auf der oberen Oker) erforderlich. Anmeldungen bei Thomas Gleitz
13.-22.7. Mittsommerliche Zelt-Gepäckfahrt auf der Gudenaa und den mitteljütländischen Seen. - Achtung!!!
Terminänderung nach Absprache zwischen den bisher angemeldeten 13 Teilnehmern.
6.-8.8. 20. Hanse-Sail im 20. Jahr der deutschen Vereinigung. - Großes Rahmenprogramm. Begleitung der Windjammer
bei der Ausfahrt. - Nachtfahrt zum Hafen mit Feuerwerk. - Vorfahrten auf der mittleren Warnow
nach Absprache der Teilnehmer. Anmeldung bis 12.7. bei Sieghard.
7.8. Trainingsnachmittag am Neustädter Wehr: Kehrwasser, Seilfähre etc. Geeignet als Einstieg ins Wildwasserfahren
und zur Vertiefung für Wanderfahrer. Anmeldung bis 2.8. bei Thomas Gleitz.
28.-29.8. Sommerfest / Familienwochenende / Schnupperpaddeln und natürlich auch Paddeln in Flotwedel. Anmeldung
bis 15.8. bei Björn.
4.-5.9. Biosphärenfahrt auf Mulde und Elbe: Die Junkers Paddelgemeinschaft bietet uns die Teilnahme an ihrer
Fahrt auf der Mulde an, die ansonsten ganzjährig gesperrt ist. Weiterfahrt auf der Elbe von Bad Elster bis
Dessau. Voranmeldungen bitte bis 3.6. an Sieghard.
10.-12.9. Burgenlandfahrt nach Naumburg. Fahrtenleiter: Heiner Kölling
Paddelpost Seite 3
11.9. Wildwasserschulung auf der Oker, WW-Ausrüstung (Kälteschutz, Helm, Schwimmweste) erforderlich. Anmeldung
bis 6.9. bei Thomas Gleitz.
Ab 1. Oktober: Kilometer sammeln für das Jubiläumsjahr: 50 Jahre KCSTM - 50 Wanderfahrerabzeichen (?)
2.-3.10.: Teilnahme an der Alster-Herbstlaubfahrt und Alster-Grachtenfahrt. Anmeldung bei Sieghard.
9.-17.10. Weinlesefahrt auf dem Rhein: Zeltgepäckfahrt von Karlsruhe nach Düsseldorf. Für Anfänger nicht geeignet.
Anmeldung bis zum 26.9. bei Thomas Gleitz.
24.10. Erste Herbstlaubfahrt auf der Luhe. Anmeldung bis 17.10. bei Sieghard.
31.10. Zweite Herbstlaubfahrt auf der Böhme. Anmeldung bis 24.10. bei Sieghard.
17.-20.12. Wintersonnenfendfeier mit Hamburger Kanuten auf der Elbinsel Hanskalbsand. Je nach Wetter und
Tide Fahrten auf der Unterelbe. Anmeldung bis zum 1.12. bei Thomas Gleitz.
Kurzfristige Termine und Fahrtenberichte findet ihr unter www.kcstm.de.
Dort könnt ihr auch eure eigenen Touren einstellen und so MitfahrerInnen suchen. Die Terminseite wird, wie der
Rest der Homepage, häufig abgerufen! Im vergangenen Jahr erfreuten sich häufig die kurzfristig im Internet
von einzelnen Mitgliedern angebotenen Fahrten besonders reger Teilnahme!
Fahrtenberichte:
Paddeln in Mecklenburg-Vorpommern
Ein Anruf, ein paar Fragen, und schon schlucken die Räder die Kilometer wie einen Leckerbissen…
Ein Quartier direkt am Wasser in Weiß und Holz, Boote liegen am Ufer –
wo sind wir eigentlich ?
Strasen, Pälitzer See, Meck-Pom, das
Seenparadies.
Ein Fischadler verabschiedet sich
durch lautes Klatschen ins Wasser und
verschwindet mit der Beute in den
Krallen.
Kurz nach unserer Ankunft erscheint
auch das andere Paddlerpaar - Vater
und Tochter aus der Nähe von Unna.
Schnell die Boote ins Wasser, die Sonne
wartet nicht länger, bald wird es Abend. Der erste Paddelschlag, Wolken
wie Schäfchen, balzende Haubentaucher,
kleine Rast am Ende
des Sees.
Montag regnet es, nicht stark,
aber den ganzen Tag. Egal, die
Tour wird gefahren, Kapuzen und
Südwester kommen zum Einsatz.
Kurze Pause an der Fischräucherei
– Forelle und Erdinger passen
gut zusammen. Der Abend
dann mit warmem Essen und
Bier wird sehr kurz – schön ist es
im trockenen Bett.
Das Wetter bessert sich allmähPaddelpost
Seite 4
lich: der nächste Tag ohne Regen, aber auch ohne Sonne.
Schmale Havel wechselt mit durch Wind aufgeschäumten Seen,
graues Schilf hebt sich von dem grünen Hintergrund der Buchen-
Erlen und Kiefernwälder ab, Wildenten fühlen sich gestört in
ihren Naturschutzparadies, Kraniche beäugen uns von der Uferwiese…
Die gute Laune hält
bis zum Abend, in
der Schleuse sehen
unsere Kajaks neben
den Hausbooten
wie kleine Nussschalen
aus.
Die Bettschwere ist da, man spürt die Muskeln, das Bier lindert die
kleinen Wehwehchen, kein Nachtleben – um 22°° Uhr ist Zapfenstreich.
Sonne, Sonne – neuer Tag ! Schnell das Auto vorfahren und weg. Auch die großen Motorboote wurden geweckt,
ziehen gemächlich wie weiße Wale an uns vorbei, friedlich, ohne große Wellen zu erzeugen.
Diesmal führt die Route mehr an der Zivilisation vorbei, ab und zu gleiten wir an malerischen Ortschaften entlang,
beäugen feudale Herrensitze, lassen uns von Schlössern und Kirchen beeindrucken- ein schöner Abschied
nach vier so verschiedenen und trotzdem so gleich netten Tagen…
…und der Adler ist wieder da, ganz kurz nur. Heißt das, dass wir wieder kommen sollen ?!
Danke Carsten!!
Vladi
Fotos: Carsten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.