Info

Der Kanu-Club Steinhuder Meer e.V.

Der Verein in Kürze

Vereinssitz: Hagenburg
Mitglieder: 165 (Stand 01/2018)
Ein Bootshaus benötigen wir nicht.
Sport: Wanderpaddeln, Küstenfahrten, Wildwasser


Vereinsfahrt auf der Aller

und für die, die es etwas genauer wissen wollen:

Da wir kein eigenes Bootshaus besitzen, gibt es keinen festen Treffpunkt. Wir treffen uns bei den ausgeschriebenen Wanderfahrten und Veranstaltungen, so z. B. beim Anpaddeln auf der Aue und dem anschließenden Kaffeetrinken. Weitere Informationen erfolgen durch die Paddel-Post
Über Kanu-Anfänger und Gäste freuen wir uns. Die meisten unserer Fahrten stehen auch Nicht-Mitgliedern offen. Diese nehmen bitte frühzeitig mit den jeweiligen Fahrtenleitern Kontakt auf, um über die zu erwartenden Herausforderungen zu sprechen. Da wir kein Bootshaus haben, gibt es keine regelmäßigen Trainingszeiten, zu denen man einfach dazu stoßen könnte. Mit der "Abendrunde" hat sich aber ein Trainingsangebot entwickelt, dass während des Sommers häufig mittwochs nach Feierabend am Hagenburger Kanal durchgeführt wird. Kanutrainer und erfahrene Mitglieder geben hier wertvolle Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene. Die Zeiten stehen auf der Terminseite.
Wir sind kein Bootsverleih. Die wenigen Vereinsboote stehen Mitgliedern und interessierten Gästen des Vereins (bei Vereinsveranstaltungen) zum Ausprobieren anderer Sparten des Kanusports zur Verfügung.
Der größte Teil der Mitglieder wohnt im Bereich Wunstorf und den Samtgemeinden Sachsenhagen, Lindhorst und Bad Nenndorf. Die Wohnorte reichen aber auch bis Neustadt, Hannover, Barsinghausen, Stadthagen und darüber hinaus.
Die Mitgliedsbeiträge sind gering, da wir keine Bootshauskosten haben.
Aktiver Verein im DKV 2008 hat uns der DKV als einen der ersten Vereine mit dem Titel "Aktiver Kanu Verein im DKV" ausgezeichnet.
EinstiegsstelleSeit März 2012 haben wir wieder eine offizielle Einsatzstelle um Steinhuder Meer. Am Hagenburger Kanal, in der Nähe des Moorgartens ist an der Fußgängerbrücke der Steg um eine Kajakfreundliche Eintiegsebene ergänzt worden. Parkmöglichkeiten gibt es beim Findlingsgarten. Von dort führt ein Fußweg zum Anleger, ein Bootswagen ist erforderlich. Die Zufahrt mit dem Auto ans Wasser ist nicht gestattet! Eine weitere, nun auch mit dem Auto erreichbare Einsatzstelle ist weiter unten am Hagenburger Kanal. Vom Parkplatz hinter dem Yachtclub für ein kurzer Schotterweg zu einem Holzsteg am Wasser.
Zur Zeit entsteht wieder eine Jugendgruppe. Für diese Zielgruppe stellt aber die erforderliche Logistik eines Vereins ohne Bootshaus am Wasser eine große Herausforderung dar. Jugendliche, die an Fahrten teilnehmen, können sich auf Unterstützung der erwachsenen Mitglieder verlassen (v.a. Autofahrten).
Unser Schwerpunkt liegt beim Kanu - Wanderpaddeln. So führen wir im Verlauf des ganzen Jahres. Ein- und Mehrtagesfahrten auf den Flüssen und Flüsschen der näheren und weiteren Umgebung, aber auch in ganz Deutschland und Europa durch. Neben dem Wanderwart bieten auch andere Vereinsmitglieder ihre Touren in der Paddelpost oder über die online-Paddelbörse zum Mitfahren an. Gäste sind uns willkommen. Berichte von schönen Fahrten werden auf der Homepage gesammelt.
Seekajakpaddeln, vor allem im Wattenmeer an der deutschen Nordseeküste ist ein weiterer Schwerpunkt, allerdings nur für erfahrene Teilnehmer/innen.
Wildwasserpaddeln wird ebenfalls durchgeführt, aufgrund der langen Anfahrt in geeignete Reviere aber nicht so häufig.
Sicherheitsübungen werden regelmäßig angeboten durch Übungen im Hallenbad, während der durchgeführten Touren, bei Schulungen des Vereins und des Deutschen Kanu Verbandes. Seit 2015 kann der Verein dazu auf fünf vom DKV lizensierte Kanu-Trainer zurückgreifen. In der über 50-jährigen Vereinsgeschichte hat es noch nie einen schweren Unfall gegeben. Eine Kenterung ist natürlich immer mal möglich, auch im Winter und gerade bei Hochwasser auf kleineren Flüssen. Das ist normal und wir sind dafür entsprechend gerüstet. Gegenseitige Hilfe beim Bergen von Personen und Material sind selbstverständlich. Auch das wird regelmäßig geübt.
Sonnenaufgang über der Leine 2006Außer den Sicherheitsschulungen legen wir Wert auf das umweltbewusste Verhalten in der Natur. Es werden ökologische Schulungen durchgeführt, Säuberungsaktionen an unseren "Hausbächen", Pflanzaktionen und naturkundliche Wanderungen.
Winterfahrten haben wir schon immer durchgeführt, denn die Oberläufe vieler kleiner Flüsse - auch in der Umgebung - sind nur bei Hochwasser befahrbar. Zusätzlich findet seit einigen Jahren mindestens eine 2-3-tägige Gepäckfahrt statt, bei der wir dann auch zelten. Einen Höhepunkt erlebten wir im Januar 2006 auf der Leine bei Alfeld. Bei herrlichem Wetter und Nachttemperaturen von -14° genossen wir einen der schönsten Wanderflüsse unserer Region.


Unsere Bankverbindung, z.B. für Spenden: (Achtung: neu 2017)
Sparkasse Sachsenhagen
IBAN DE 98 2555 1480 0313 6037 97

BIC NOLADE21SHG
 

Kontakt: vorstand@kcstm.de

Zum Nachlesen:

Unsere Satzung findest du hier.
Online-Eintritts-Formular
Aufnahmeantrag (pdf)
Datenschutzerklärung

gefällt mir0 gefällt mir nicht0