Gemeinschaftsfahrten im efb

Hallo zusammen,
meine Anfrage an die efb-Macher wegen der unbefriedigenden Praxis für den Nachweis von Gemeinschaftsfahrten doch noch Papiernachweise einzufordern hatte Erfolg. Folgende Mail habe ich als Antwort erhalten: 

Hallo eFB-Nutzer und Mitleser,

ich greife dieses Thema aus März 2014 noch einmal auf, weil sich hier eine interessante Entwicklung abzeichnet:

Im Raum stand die Frage, welche Nachweise für eine Gemeinschaftsfahrt im eFB nötig sind. Dazu ist es wichtig zu wissen, dass die Bestätigung online durch den Fachwart im Verein bzw. den entsprechenden höheren Ebenen (Bezirk/LKV) erfolgt und nicht durch den Veranstalter. Davon abweichend ist es bei den Papierfahrtenbüchern Praxis, sich die Teilnahme an einer Gemeinschaftsfahrt durch Stempel, Aufkleber o.ä, des Veranstalters bestätigen zu lassen. In der Folge war die Anforderung formuliert, diese Veranstalternachweise in Papierform bei einem im eFB online gestellten Antrag für ein Abzeichen offline nachzureichen.

Der Kanutag des DKV hat in Hamburg Ende April eine neue Wandersportordnung beschlossen. In der letzten Ausgabe der Kanusport war etwas zu diesem Thema zu lesen. Diese neue Ordnung soll mit Beginn der neuen Saison, also zum 01.10.2014, in Kraft treten.

Neben der schon bekannten Regelung, dass eFB und Papierfahrtenbuch gleichberechtigt sind, wurde die offene Formulierung gewählt, dass die Beantragung von Abzeichen im eFB so zu erfolgen hat, wie es das System vorsieht. Dass entspricht dem gesamten Trend vom Kanutag - einer Modernisierung des Regelwerkes: Es werden keine Extraschleifen mehr gedreht (kein zusätzlicher Papierantrag, keine Nachreichen von Unterlagen). Für eFB-Nutzer ist das Verfahren im eFB "Stand der Dinge" und wird genauso so akzeptiert, wie es angeboten wird. Für Nutzer klassischer Papierfahrtenbücher gibt es weiterhin die bekannten Antragsformulare.

Also: Die Auslegung, dass Teilnahmenachweise für Gemeinschaftsfahrten in Papierform bei online geführten Fahrtenbüchern erforderlich sind, ist ab dem 01.10.2014 nicht mehr zutreffend.

Aber was ist für diese Saison?

Die aktuell gültige Wandersportordnung regelt: "Die Bewerber müssen die Teilnahme an einer Gemeinschaftsfahrt [...] nachweisen.". Dort wird nicht festgelegt, wie der Nachweis zu erfolgen hat. Die Sichtweise "Veranstalterbestätigung" / "Stempel" o.ä. ist natürlich geprägt durch das, was im Papierfahrtenbuch vorgedruckt ist - und da gibt es entsprechende Felder für die Bestätigungen. Aber das ist keine formelle Anforderung aus der Wandersportsportordnung, denn - zuvor hatte ich es noch mal genannt - Papier und Onlinefahrtenbuch sind gleichberechtigt. Und Online gibt es eben diese Felder nicht. Es wird also nirgendwo konkret festgelegt, wie dieser Nachweis zu erfolgen hat.

Nun kann ich an dieser Stelle nur aus Niedersachsen berichten, aber von niedersächsischen Nutzern wurde die Fragestellung hier auch ursprünglich ins Forum eingebracht:

Hier hat der LKV-Wanderwart, Martin Volpers, in Abstimmung mit dem Präsidium entschieden, dass in Niedersachsen ab sofort für eFB-Nutzer auf zusätzliche Nachweise in Papierform verzichtet wird. Die eFB-seitig vorgesehen Bestätigung durch Verein bzw. Bezirk online reicht aus. Es soll keinen Medienbruch mehr geben. Die praxisnahe Regelung, die ab 01.10.2014 ohnehin bundesweit mit der neuen Wandersportordnung relevant wird, wird hier angewendet.

Wie es in anderen LKV aussieht?
Vor diesem Beitrag hier im Forum haben wir in den anderen LKV mal nachgefragt:
Aus Hamburg und aus Bremen kamen bei der recht kurzfristigen Anfrage schnelle Antworten: Dort ist die Praxis genauso wie in Niedersachsen. Wer jetzt nicht unbedingt aus dem Norden kommt und wissen möchte, wie es aussieht, wende ich im Zweifelsfall direkt an seinen LKV. LKV-Wanderwarte können dies hier an der Stelle natürlich gerne um die regionale Praxis ergänzen.

Schönen Gruß,
Olaf Dzwiza
eFB-Team (aus Niedersachsen)

 

 

--
viele Grüße
Thomas Gleitz