Bischofsmühle 17.03.2019

Bischofsmühle 17.03.2019

Im letzten Jahr konnten wir viele ambitionierte neue Mitglieder gewinnen, von denen einige auch Interesse an Wildwasser oder spritzigen Kleinflussfahrten haben.
Also reifte der Plan, für genau diese ein Training auf der Wildwasserübungsstrecke „Bischofsmühle“ in Hildesheim anzubieten. Nach Abgleich der freien Termine kristallisierte sich der 17.03. heraus. Also Strecke gebucht und Fahrt veröffentlicht. Relativ schnell kam ein ordentliches Teilnehmerfeld zusammen, und die Vorfreude wuchs. Leider wurde die Zahl der Paddler dann kurzfristig durch Krankheit halbiert – die übrigen waren aber weiterhin motiviert.

Der Regen ließ pünktlich zu Beginn nach – hatte aber für einen Wasserstand gesorgt, wie ich ihn auf der BiMü noch nicht gesehen habe. Speziell im unteren Teil (Naturstrecke) strömte es mächtig.


Bevor es aufs Wasser ging, haben wir die Strecke nochmal besichtigt, und ich gab einige Hinweise, wie man fahren und auf was man achten sollte.

Auch im oberen Becken strömte es deutlich mehr als sonst. Da meine übliche Rolle vor dem Start nicht ganz gelang, hatte ich ausgiebig Gelegenheit, die Strömung am eigenen Leib zu testen, und konnte gleich etwas Stoff für die Sicherheitsschulung Ende April sammeln.

Danach ging es auf die Strecke, und nach kurzer Zeit fand jeder sein Lieblingsfleckchen zum Spielen.

Den oberen Teil konnten wir wegen eines Elektronikdefektes nicht regulieren, das war aber auch nicht erforderlich – der Wasserstand war gerade für die nicht ganz so Ambitionierten genau richtig.
Auf der Naturstrecke (sonst eher ein Rinnsal zwischen den Steinen) konnte man sich richtig austoben, was die Junioren (und auch ich ein bisschen) dann auch taten.
Stephan war zwar nicht auf dem Wasser, aber mit der Kamera am Ufer unterwegs, und ihm verdanken wir den einen oder anderen sehenswerten Schnappschuss – dafür vielen Dank!

Am Schluss waren sich alle einig: Das sollten wir unbedingt wiederholen.


Frank

gefällt mir7 gefällt mir nicht0

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.